Direkt zum Inhalt springen
Direkt zur Seiten-Navigation
Notruf: 040 - 8000 4 1000

Jobs bei den Hamburger Frauenhäusern

Das 5. Hamburger Frauenhaus sucht eine neue Kollegin (ab sofort bzw. spätestens bis 01.04.2020)

Das 5. Hamburger Frauenhaus e. V. sucht ab sofort bzw. spätestens bis zum 01.04.2020 eine engagierte Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin

(Diplom/Master/ Bachelor) mit Berufs- und Lebenserfahrung

(34 Wochenstunden, Gehaltsstufe TVL 9/S 12) für die pädagogische Arbeit mit den Frauen und Kindern, Projektarbeit und Finanzkoordinierung.

Als gemeinnütziger Verein und Zufluchtsort für 30 Frauen und ihre Kinder, die von körperlicher, psychischer, sexueller und/oder ökonomischer Gewalt betroffen bzw. bedroht sind, wünschen wir uns eine Kollegin, die

•             über einen qualifizierten Abschluss als Sozialpädagogin oder Sozialarbeiterin verfügt

•             ein hohes Maß an kommunikativer und sozialer Kompetenz mitbringt

•             bereit ist, sich mit Engagement, Eigenverantwortlichkeit und Teamfähigkeit einzubringen

•             Rufbereitschaften und Hausgespräche übernehmen möchte

•             erste Kenntnisse mit Buchungssystemen (wie z.B. Lexware) hat

•             über einen Führerschein der Klasse B verfügt 

•             und ggfs. mehrere Sprachen spricht.

 

Wir erwarten eine Auseinandersetzung mit den Bereichen AntiGewalt, AntiRassismus und mit frauenspezifischen Themen.

Wir bieten Arbeit in einem interkulturellen und gleichberechtigten Team mit Supervision und der Möglichkeit zur Fortbildung.

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Women of Color, Frauen mit Migrationshintergrund und LQ-Frauen*.

 

Bewerbungen mit Motivationsschreiben und Lebenslauf werden mit dem Betreff

„5HHFh2019“ bitte bis zum 28.02.2020 gesendet an:

5.hh-frauenhaus@posteo.de

Kolleginnen für das neue 6. Autonome Frauenhaus in Hamburg gesucht (ab 01.03.2020 oder später)

Wir suchen dich, wenn

- du dich als Frau verstehst

- du eine feministische, antirassistische und machtkritische Grundhaltung mitbringst

- du Rassismus-, Migrations- und / oder Fluchterfahrungen hast

- du beHindert wirst

- du pädagogisch qualifiziert oder interessierte Quereinsteigerin bist

Der 6. Autonomes Frauenhaus Hamburg e.V. ist ein neugegründeter Verein, der die Trägerschaft eines weiteren Frauenhauses in Hamburg mit 32 Plätzen übernommen hat. Ein zentrales Ziel unserer Arbeit ist es, gewaltbetroffenen Frauen und ihren Kindern auf einer geschlechtersensiblen und partizipativen Grundlage Schutz und Unterstützung beim Wiedererlangen einer selbstbestimmten Lebensperspektive zu bieten.

Die Arbeit im Autonomen Frauenhaus beinhaltet u.a. folgende Aufgaben:

- Krisenintervention

- Parteiliche Beratung und Begleitung

- Einzel- und Gruppenangebote

- Psychosoziale, empowernde Unterstützung im Umgang mit der erlebten Gewalt

- Öffentlichkeitsarbeit

- Vernetzung mit anderen Fachkräften, Teilnahme an Arbeitsgruppen

Darüber hinaus erfordert die Arbeit psychische Belastbarkeit und eine hohe Reflektionsbereitschaft sowie zeitliche Flexibilität und die Übernahme von Rufbereitschaftsdiensten. Uns ist wichtig, dass du gerne im Team, aber auch eigenverantwortlich arbeitest. Wir erhalten Unterstützung durch Organisationsberatung, Supervision und Fortbildung.

Wir wünschen uns berufliche Erfahrungen zum Thema „Gewalt gegen Frauen“ und deine Bereitschaft neben den sozialpädagogischen Tätigkeiten auch andere organisatorische und administrative Aufgaben zu übernehmen (von Malern bis Kassenführung). Auch wenn du buchhalterisch qualifiziert und an der Frauenhausarbeit interessiert bist, bewirb dich gerne.

Wir bieten mehrere unbefristete Festanstellungen im Umfang von ca. 30 Wochenstunden (orientiert an TV-L) und die Möglichkeit ein feministisches Projekt mitzugestalten.

Bist du unsicher, ob das zu dir passt? Frag einfach nach!

Wir freuen uns über deine Bewerbung mit Lebenslauf bis zum 02.02.2020 über 6.frauenhaus-hamburg@posteo.de !

Das 1.&3. Autonome Hamburger Frauenhaus sucht ein neue Kollegin

Frauen helfen Frauen Hamburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Ziel des Vereins ist es, von Gewalt betroffenen Frauen und ihren Kindern Schutz und Unterstützung zu gewähren. Zu diesem Zweck betreibt der Verein das 1.&3. Autonome Hamburger Frauenhaus. Das Haus verfügt über 61 Plätze. Während des Aufenthaltes im Frauenhaus werden die Frauen und ihre Kinder nach einem ressourcenorientierten, psychosozialen Ansatz durch professionelle Unterstützung gestärkt und dabei unterstützt, ihre Lebenssituation zu ordnen und sich ein eigenständiges und unabhängiges Leben aufzubauen.

 

Wir suchen zum 01.02.2020 (oder nach Absprache) eine Kollegin als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung befristet bis voraussichtlich zum 01.02.2021.

 

Die Arbeitsschwerpunkte umfassen folgende Bereiche:

 

Psychosoziale und sozialpädagogische Beratung und Unterstützung von Frauen mit Gewalterfahrungen und ihren Kindern:

- Persönliche und telefonische Beratungsgespräche

- Aufnahme im Frauenhaus, verbunden mit der Sondierung der rechtlichen Situation sowie der gesundheitlichen und psychischen Verfasstheit

- Kontinuierliche psychosoziale Beratung und Betreuung während des Aufenthaltes im Frauenhaus - Kriseninterventionen und spezifische Hilfestellungen bei der Aufarbeitung von erlebter physischer, psychischer und sexualisierter Gewalt

- sozialpädagogische und empowernde Unterstützung bei der Entwicklung neuer Lebensperspektiven Vorbereitung von und Begleitung zu spezifischen Terminen bei Ämtern und Behörden

- Durchführung von regelmäßigen pädagogischen Gruppenangeboten 

 

Wir suchen eine Mitarbeiterin, die

- Erfahrung in der Anti-Gewaltarbeit mitbringt

- Sensibilität für die unterschiedlichen Positioniertheiten der Bewohnerinnen und ihrer Kinder besitzt

- bereit ist, sowohl selbständig und eigenverantwortlich als auch im Team zu arbeiten

- über einen qualifizierten Abschluss als Pädagogin, Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin oder Erzieherin verfügt

- eine feministische und antirassistische Grundhaltung hat

 

Wir bieten:

- Mitarbeit in einem engagierten, basisdemokratischen und mehrsprachigen Team

- Fortbildung und Supervision Vergütung nach TV-L Hamburg

- Option auf Verlängerung des befristeten Arbeitsverhältnisses

 

Wir freuen uns im Besonderen über Bewerbungen von Trans*frauen, Women* of Color, Schwarzen Frauen*, Jüdinnen, Romnija, Sintezza, lesbischen Frauen*, Frauen* mit Behinderung und ehemaligen Frauenhausbewohnerinnen.

Bewerbungen bitte mit dem Betreff "Stellenausschreibung FhFHH2019" an info@frauenhelfenfrauen-hamburg.de

 

 

 

Praktikum

Es ist grundsätzlich möglich, ein Praktikum in einem Autonomen Hamburger Frauenhaus zu absolvieren. Wir freuen uns immer über interessierte, engagierte Praktikantinnen*. Ein Praktikum machen, können Frauen* aus dem Bereich der Sozialen Arbeit, Pädagogik und Psychologie, es lohnt sich aber bei entsprechender Vorerfahrung auch als Quereinsteigerin* eine Bewerbung zu schicken. Das Praktikum sollte mindestens 3 Monate umfassen, Bewerberinnen* müssen volljährig sein. Eine Vergütung des Praktikums können wir leider nicht anbieten.

Wir bieten

  • Einen äußerst abwechslungsreichen Praktikumsplatz
  • Einblick in alle Arbeitsfelder der Frauenhausarbeit
  • Ausführliche Anleitung durch eine erfahrene Kollegin

Wir erwarten

  • Vorab eine Auseinandersetzung mit den Themen unserer Arbeit, wie Gewalt gegen Frauen,   Diskriminierungsverhältnissen, Feminismus und Frauenbewegungen
  • Grundsätzliche Kenntnisse und Auseinandersetzung mit dem Konzept „Autonomes Frauenhaus“ · Flexibilität und Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit Interkulturelle Kompetenz